Weitere Hinweise

Über's Telefon:

Dann rufen Sie die kostenlose Telefonnummer der Evangelischen Gesellschaft in Stuttgart (eva) an: 0711. 29 23 33. Hier hören Sie täglich eine aktuelle Andacht in 2-Minuten-Länge.

Haben Sie Sorgen? möchten Sie mit jemandem sprechen? Gerne können Sie die Pfarrer/innen unserer Kirchengemeinde anrufen. Die Nummern finden Sie hier.

Oder Sie rufen die Telefonseelsorge unter folgender Nummer an: 0800-111 0 111. Oder Sie gehen auf die Homepage, und finden dort die Mail- und Chatberatung. Hier ist der Link: ts-neckar-alb.de/cms/

 

Über's Internet:


Hier stellen wir Ihnen einige Internetseiten vor:

Angebote für Kinder sind auf dieser Seite zusammen gefasst.

Fernsehgottesdienste finden Sie üblicherweise jeden Sonntag um 9.30 Uhr im ZDF oder in der zdf-Mediathek unter diesem Link.

Radiogottesdienste finden sie sonntags und an Feiertagen um 10.00 Uhr im NDR und WDR. Hier finden Sie den Sendeplan.

Kirchliche Nachrichten über gesellschaftliche und soziale Themen finden Sie im Kirchenfernsehen. Der Link dazu ist hier.

Die Landeskirche Württemberg ist mit einem eigenen YouTube-Kanal online (Kirche online Württemberg). Hier finden Sie Gottesdienste, Andachten, Playliste mit Materialien zum Religionsunterricht u.a. aus Württemberg.

Jeden Abend um 20.30 Uhr wird das Abendgebet der Brüder von Taizé live übertragen.
Hier
geht es zum Link.

Der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm gibt jeden Tag eine Video-Nachricht: https://www.facebook.com/landesbischof

Eine Zusammenstellung der EKD von weiteren Möglichkeiten und Angeboten, wie Kirche online präsent sein kann, finden Sie hier.

Die pychologische Beratungsstelle der Württembergischen Landeskirche stellt auf einem eigenen YouTube-Kanal kurze Videobeiträge zu psychologischen Themen und einem möglichen Umgang damit online.

Auf der kostenlosen Lieder-App "Cantico" finden Sie altes und neues geistliches Liedgut zum Mitsingen, Nachlesen oder Neu-Entdecken (www.cantico.me).

Es gibt eine Andachts-App, auf der Sie täglich eine Kurzandacht (gehalten von württembergischen Pfarrer/innen und Dekan/innen) erhalten. Hier geht es zum Link.