Mittwoch 2. Mai

Herausforderung Klimagerechtigkeit
Der Klimawandel ist eine der zentralen ethisch-politischen Herausforderungen unserer Zeit. Denn die dramatisch voranschreitenden Veränderungen bedrohen die Lebensgrundlage von Millionen. Sie führen zu mehr Armut, einer stärkeren Marginalisierung von Menschen, mehr Flucht – und in der Folge zu mehr Konflikten um lebensnotwendige Ressourcen. Die Länder des Südens haben am ärgsten unter den Auswirkungen des Klimawandels zu leiden, und dies fordert vor allem uns in den westlichen Ländern heraus zu solidarischer Hilfe wie auch zur Veränderung unseres Lebensstils. Klimagerechtigkeit ist das Gebot der Stunde: Wir dürfen nur so viel an Ressourcen verbrauchen, wie uns im Blick auf die Armen und die nächsten Generationen zusteht.

Vortrag / Gespräch
Mi., 2. Mai 2018, 19.30 Uhr
Referent: Klaus-Peter Koch, Umweltbeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
Rottweil, Mehrgenerationenhaus Kapuziner
Beitrag: frei
Ohne Anmeldung