Wie kann gutes Leben gelingen?

Diese Frage beschäftigt die Menschheit seit eh und je. Antworten darauf haben Religionsstifter und Philosophen, Politiker und Soziologen zu geben versucht. Wir alle sind mit der äußerst komplexen Problematik konfrontiert, wie in den heutigen Zeiten des Umbruchs und Wandels ein gutes Leben für uns als Individuen und für unsere Gemeinschaften noch gelingen kann?

Die Reihe will einen Einblick geben in spirituelle, ökonomische, soziale und ökologische Aspekte der Thematik. Thomas Vogel führt mit seinem Vortrag ins Thema ein. Die weiteren Vorträge beleuchten einzelne praktische Aspekte, die zum Gelingen eines guten Lebens beitragen können.

„buen-vivir“ – das gute Leben

"buen-vivir - das gute Leben" bezieht alle mit ein, sonst ist es kein gutes Leben. Alle Menschen, alle Lebewesen und unsere Natur. Das gute Leben ist ein Gemeinschaftskonzept bei dem niemand gewinnen kann, wenn nicht auch der Nachbar gewinnt. Wenn wir auf Kosten anderer Menschen oder auf Kosten der Natur leben, dann ist es kein gutes Leben. Das heißt, dass wir nicht mehr an Ressourcen und an Energie verbrauchen dürfen als bei einer gerechten Verteilung für jeden Einzelnen zur Verfügung stehen. Dass das gute Leben trotzdem viel Freude bereiten kann und wie sich das umsetzen lässt, darüber spricht Klemens Jakob.

 

Vortrag / Gespräch

Do., 11. April 2019, 19.30 Uhr

Referent: Klemens Jakob, Unternehmer, High-Tech-Öko, Bau-Pionier

Rottweil, MGH Kapuziner, Refektorium, Neutorstr. 4-6

Beitrag: frei

Ohne Anmeldung!